fbpx

Economic and Market Report

TRENDWENDE BEI DEN ZINSEN?

Die jüngsten Aktionen der Zentralbanken sind in der Tat erstaunlich. Am 8. Juni 2024 schrieb die Neue Zürcher Zeitung: “Es kommt selten vor, dass für einmal die Europäer den Amerikanern voraus sind” und verwies auf die Zinssenkungen der Schweizerischen Nationalbank und der Europäischen Zentralbank. Um den Zusammenhang zu verdeutlichen: Es war die Schweizerische Nationalbank, die am 21. März 2024 als erste grosse Zentralbank eine baldige Trendwende ankündigte.

Weiterlesen »

UNTERNEHMERISCHE QUANTITATIVE LOCKERUNG?

Was die kurz- und mittelfristigen Erwartungen betrifft, so können die meisten Prognosen als eher pessimistisch bezeichnet werden. Wir sind der Meinung, dass sie weder als vielversprechend noch als relativ kohärent angesehen werden können. In diesem EMR werden wir uns auf die durchschnittlichen Entwicklungen verschiedener Aktienindizes konzentrieren, um daraus einen wahrscheinlichen, realistischen Ausblick abzuleiten.

Weiterlesen »

INFLATION UND PRODUKTIVITÄT

WELCHE AUSSAGE TRIFFT ZU?

Derzeit wird allgemein angenommen, dass die Inflation der bestimmende Faktor sei?

Die Nachfragesteuerung ist der wichtigste Bestimmungsfaktor?

Die Angebotssteuerung ist der deterministischste Faktor?

Weiterlesen »

WOHIN STEUERN DIE AKTIENINDICES?

Die meisten aktuellen Prognosen dürften, was die kurz- und mittelfristigen Erwartungen betrifft, als eher pessimistisch bezeichnet werden. Deshalb können sie als wenig aussichtsreich und relativ inkohärent betrachtet werden. In diesem EMR setzen wir kohärenterweise auf die durchschnittliche Entwicklung verschiedener Aktienindizes unser Augenmerk, um einen wahrscheinlichen Ausblick definieren zu können.

Weiterlesen »

WAS SAGEN DIE DATEN AUS?

Die häufige Wiederholung von Kommentaren – in den Medien – legt nahe, dass wirtschaftliche Entwicklungen von Land zu Land einigermaßen konsistent sein sollten. Die Diagramme in diesem EMR werfen die Frage auf: Was kann aus der Leistung des BIP der Schweiz und der USA für die jeweiligen Aktienindizes und Währungen in der aktuellen unsicheren und umstrittenen Umgebung abgeleitet werden? Was folgt, ist das, was wir zu wissen glauben.

Weiterlesen »

VERGANGENHEIT = ZUKUNFT?

Die jüngsten Entwicklungen auf den Finanzmärltem zeigen, dass Hoffnung und Befürchtungen nucht die einzigen Variablen sind, und auch nicht sein können, um deren Entwicklung zu erklären. Konsequenterweise konzentrieren wir uns in diesem EMR auf die Entwicklung ausgewählter Aktienindizes. Ausserdem ist das Umfeld weiterhin von absurden und inakzeptablen bewaffneten Konflikten und andere Schocks geprägt, die die Welt erschüttern können.

Weiterlesen »

Ausblick 2024

Das vergangene Jahr war geprägt von den bekannten militärischen Untaten Russlands in der Ukraine und den Bruderkriegen im Nahen Osten sowie von internationalen Machtkämpfen im Technologiesektor. Hinzu kam eine neue Schwierigkeit, nämlich die „Schließung“ des Suezkanals.

Weiterlesen »

Jahreswechsel 2023 -2024

Wird die Betrachtung der Entwicklung des SPI (Swiss Performance Index) und des DJIA-Index in diesem Fall für die letzten vier Jahre, auf Monatsend- als auch auf Monatsdurchschnittsbasis, lässt sich aus den folgenden Charts das Folgende ableiten.

Weiterlesen »

Veränderung liegt in der Luft

Bekanntlich hat der IWF eine spezielle Warnung herausgegeben, nämlich dass „die Finanzierung des Kampfes gegen den Klimawandel allein durch Anreize ernsthaft das Risilo in sich birgt, die Staatshaushalte zu untergraben“. Die Warnung des IWF bezieht sich ausdrücklich auf den Wettbewerb im Rahmen der Energiewende-Kampagne und insbesondere auf den US Inflation Reduction Act (IRA) vom 16. August 2022, der im Nachhinein betrachtet viel mehr mit der Bekämpfung der Inflation als mit dem Klimawandel zu tun hat.

Weiterlesen »

So muss es nicht sein

Die Beurteilung der wichtigsten Determinanten der wirtschaftlichen Entwicklung ist äußerst schwierig geworden, sowohl was die Dauer als auch was die konjunkturelle Bedeutung betrifft. Wie bereits in früheren Konjunkturberichten mehrfach betont, möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass die verfügbaren langfristigen Daten, z.B. zum US-BIP, unsere Ansicht zu bestätigen scheinen, dass die Aussichten nicht in erster Linie so sind, wie sie von den Mainstream-Analysten dargestellt werden.

Weiterlesen »